« Zurück zur Übersicht

Ins rechte Licht gerückt. Kanzlei mit Industriecharme.

Bautafel

Projekt:Umbau/ Sanierung Rechtsanwaltskanzlei
Fotos:Ralf Mohr, Hannover
Fertigstellung:Juli 2018
Bauherr / Eigentümer:BAUM Büroimmobilien List GmbH
Architekten:schulze & partner . architektur, Hannover
Trockenbau:Germerott Innenausbau GmbH & Co. KG

Leistungen/ Herausforderungen

  • Die Mitarbeiter einer Rechtsanwaltskanzlei in Hannover erfreuen sich seit kurzem an neuen Räumlichkeiten, die viel Helligkeit und eine offene Atmosphäre bieten. Nach dem Umbau des funfgeschossigen Fabrikgebäudes konnten ein stilvoller Empfangsbereich, großzugige Büroräume sowie ein flexibel gestaltbarer Seminarraum im begehrten Hannoveraner Stadtteil List frisch bezogen werden.
  • Germerott ubernahm die kompletten Innenausbauarbeiten fur die Umstrukturierung und Sanierung des zuvor industriell genutzten Gebäudes. Um mehr als 30 neue Räume auf insgesamt zwei Etagen zu schaffen, mussten die alten Strukturen weichen und zahlreiche neue Wände und Decken eingezogen werden.
  • Überall betonen offene Kabeltrassen, partiell geklinkerte Wände und anthrazitfarbene Stahlzargen den rauen Charakter der Architektur und bewahren den Industriecharme des einstigen Fabrikgebäudes. Während im Erdgeschoss ein neues großzugiges Foyer entstanden ist, befinden sich in den beiden Obergeschossen je zehn Buros mit circa 25 Quadratmetern. Dank dem Einsatz von Glastrennwänden und Glasturen herrscht hier eine offene Atmosphäre mit viel Licht.
  • Die neu eingezogenen Wände aus GK-Platten wurden zusätzlich mit Hartgipsplatten versehen, um eine ausgeglichene Akustik in den Buros zu erzielen. Fur die Verkleidung von Leibungen und Außenecken kamen zudem vorgefertigte Formteile aus dem hauseigenen Kompetenzzentrum von Germerott zum Einsatz, die vor Ort passgenau eingebaut wurden. Anschließend erhielten die Wände eine hochwertige Oberflachenvergutung in Q3-Qualität.
  • Im Foyer wurden raumabschließende Brandwände vom Rohfußboden bis zur Rohdecke montiert, um hier die notwendige Aufteilung in Brand abschnitte sicherzustellen. Die in die Decke integrierten Lichtvouten im Eingangsbereich sorgen nicht nur fur eine ausreichende Beleuchtung. Sie erzeugen auch ein einladendes und freundliches Ambiente.
  • In Teilbereichen des ersten Obergeschosses wurde die beschädigte Holzbalkenanlage demontiert und entsorgt. Danach wurde eine zementgebundene Schuttung eingebracht und mit Trockenestrichelementen belegt. Um den Seminarraum im OG verkleinern bzw. vergroßern zu können, montierte das Team von Germerott eine mobile Trennwand, in die eine Unterkonstruktion aus Quadratstahlrohr eingebaut wurde – diese war notwendig, um die Lasten ausreichend abzufangen.
  • Dank großartiger Planung und Koordination der Baustellenprozesse sorgte das Team von Germerott dafur, dass die Mitarbeiter der Rechtsanwaltskanzlei die neuen Räumlichkeiten rechtzeitig beziehen konnten.