« Zurück zur Übersicht

UMBAU UND ERWEITERUNG EINER GASTRONOMIEKÜCHE.

Projektdetails

Projekt:Gastronomieküche Tiemann‘s, Hannover
Trockenbau:Germerott Innenausbau GmbH & Co. KG
Fertigstellung:März 2020
Bauherr:Deutscher Tennis Verein Hannover e.V.
Architektur:Schulze & Partner, Hannover
Fotos:Ralf Mohr, Hannover

  • Es gilt als echter Geheimtipp in Hannover: Das Restaurant Tiemann‘s inmitten des Eilenriede-Stadtparks. Das kulinarische Kleinod zwischen Zoo und Congress Centrum ist Teil des Deutschen Tennis Vereins und sorgt unter der Leitung von Ralf Tiemann seit 2015 für das leibliche Wohl der Clubmitglieder, Ausflügler und allen weiteren Gästen. Eingebettet im Grünen lässt sich hier nicht nur wunderbar Sport betreiben, die idyllische Lage des Geländes laden auch zum Essen und Verweilen ein. Architektonisches Highlight des 60er-Jahre-Gebäudes bildet ein halbrunder Glaspavillon mit bodentiefen Panoramafenstern. Wenig verwunderlich hat sich der Ort zu einer beliebten Location für Firmenevents, Hochzeiten oder Familienfeiern etabliert. Zur Verbesserung der gastronomischen Arbeitsabläufe für künftige Großveranstaltungen entschied man sich für den Umbau und eine Erweiterung der Küche.
  • Der Neubau mit auffallend roter Fassade, entworfen vom ortsansässigen Architekturbüro Schulze & Partner erweitert den Küchenbereich, dessen Fläche sich dank eines Mauerdurchbruchs auf 80 Quadratmeter verdoppelt. Die hierfür erforderlichen raumbildenden Maßnahmen übernahm das Expertenteam von Germerott. Neu eingezogene Trockenbauwände schaffen einen Grundriss, der sich an den unterschiedlichen Arbeitsbereichen orientiert. Zur Verbindung der beiden Räume wurden in der Erweiterung Stahlträger und Mauerwerksstützen aufgestellt. Als Verkleidung dienten doppellagige Gipskartonplatten, die im Kompetenzzentrum für Formteilebau vorproduziert und anschließend staubarm vor Ort montiert wurden. Eine gealterte Holzrahmenwand im Eingangsbereich erneuerten die Trockenbaumonteure ebenso mit Vorsatzschalen.
  • Zu den weiteren Aufgaben gehörte neben der Montage einer Gipskartondecke im angrenzenden Büroraum auch die Abhängung der Metallkassettendecke im Lager- sowie im Küchenbereich. Hier wurde der umlaufende Deckenfries an die Metallkassettendecke und an die vorhandene Lichtkuppel angearbeitet. Um nach Kondensatbildung die Feuchtigkeit optimal entweichen zu lassen und eine ausreichende Luftzirkulation zu gewährleisten, war auch der Einbau von Gipskartonblenden in Verlängerung der Kühlzellenwände dienen als optischer Abschluss und sind wie alle Materialien feuchtigkeitsund korrosionsunempfindlich.
  • Dank der präzisen und termingetreuen Arbeit durch das Team Germerott, kann das Restaurant Tiemann‘s nun gut aufgestellt in die neue Saison starten.