Immer auf Augenhöhe!

zurück zur Übersicht

Auf ein Wort mit dem Germerott-Ausbildungsjahr 2020

Lasse Lanetzki – Ausbildung Ausbaumanageer

Liridon Mahmuti – Ausbildung Trockenbaumonteur

Danilo Ilse – Ausbildung Trockenbaumonteur

Gabriel Klouvi – Ausbildung Trockenbaumonteur

Man lernt täglich etwas Neues.

Wie heißt euer Ausbildungsberuf?

Danilo: Ich mache den Trockenbaumonteur hier.

Liridon: Mein Ausbildungsberuf heißt Trockenbaumonteur.

Gabriel: Ich werde Trockenbaumonteur.

Lasse: Meine Ausbildung nennt sich Ausbaumanager.

Kannst du dich noch an deinen ersten Tag erinnern?

Lasse: Ja klar, das war letzte Woche Donnerstag auf der Baustelle, ich war dann auch alleine mit dem Monteur. Wenn ich spezielle Fragen hatte, hat er immer Antworten gehabt.

Liridon: Mein erster Arbeitstag sah so aus, dass wir uns alle zusammen an der HDI Arena getroffen haben.

Gabriel: Dort haben wir dann auch die anderen Kollegen kennengelernt.

Liridon: Und unsere ganzen Sachen bekommen, also iPad und Arbeits-Handy.

Gabriel: Danach haben die uns noch ein bisschen die Firma gezeigt.

Was hast du bisher gelernt?

Liridon: Verschiedenes, weil ich oft an unterschiedlichen Orten war. GK-Platten oder Fallschutzplatten montieren zum Beispiel.

Lasse: Also man lernt ja wirklich täglich etwas Neues. Auch, wenn schon ein bisschen Erfahrung da ist. Man hat sich erstmal mit YouTube selber was beigebracht, und jetzt lernt man Stück für Stück jeden Tag etwas Neues, wie man es noch besser machen kann.

Wie bist du auf Germerott aufmerksam geworden?

Liridon: Ich war schon seit längerem auf Ausbildungssuche. Ich wusste schon, dass ich einen handwerklichen Beruf lernen möchte.

Danilo: Mir hat die Schule den Betrieb gezeigt. Dann habe ich hier ein Praktikum gemacht.

Gabriel: Ich habe einfach nachgefragt, was im Betrieb so läuft, und dann habe ich mich beworben und erstmal ein Praktikum gemacht.

Was machst du morgens als Erstes?

Gabriel: Entweder ich habe noch eine Aufgabe vom Vortag oder ich suche mir eine neue Aufgabe bzw. frage ich, was ich machen kann.

Lasse: Immer erstmal einen Überblick verschaffen, was ansteht, wie so die Baustelle aussieht, und dann geht’s los.

Was zeichnet deine Ausbildung aus?

Gabriel: Also, wir verstehen uns alle sehr gut. Hier ist nicht einer der Chef und wir anderen sind nur so kleine Krümel. Wir reden alle gleich miteinander, immer auf Augenhöhe.