« Zurück zur Übersicht

Schulungszentrum der Sparkasse Hannover

Projektdetails

Projekt:Umbau und Sanierung Schulungsräume 2.-5. OG
Leistung:Trockenbau (Brand- und Schallschutz)
Ausführung:Januar 2013
Bauherr:Sparkasse Hannover
Architekt:Schulze & Partner Architektur
Projektsteuerung:FacilityServices Hannover
Fotos:Ralf Mohr, Hannover

Leistungen/ Herausforderungen

  • Die internen Schulungen der Sparkasse Hannover sollten in einem zentralen Gebäude aus der Nachkriegszeit genau im Herzen Hannovers gebündelt werden. Dessen Räume sollten hell, freundlich und bestens schallisoliert sein.
  • Verwandlung der 800 m2 großen Fläche in attraktive Schulungsräume, inklusive neuer Teeküchen, Sanitärräume und Pausenzonen durch Trockenbauwände und Brandschutztüren.
  • Herausforderung Raumakustik. Lösung: Ausfachung der Wände mit Dämmwolle und Beplankung mit Gipskarton; Integration schallabsorbierender Deckensegel in die freigelegten Kassettendecken; Montage gelochter Akustikplatten als Decken in den kleineren Räumen.
  • Herausforderung Baustellenlogistik: Lage des Gebäudes mitten in der Fußgängerzone mit eingeschränkten Park- und Anliefermöglichkeiten. Lösung: sorgfältige Planung.
  • Farbige Quadrate an Decken und Rückwänden setzen stimmungsvolle Akzente.