« Zurück zur Übersicht

AUSBAU ORCHESTERPROBENSAAL

Projektdetails

Projekt:Aus- und Umbau Orchesterprobensaal
Trockenbau:Germerott Innenausbau GmbH & Co. KG
Fertigstellung:August 2012
Bauherr:Niedersächsisches Staatstheater GmbH
Architekt:Akustik-Architekt Szynajowski, Frankfurt a. M.
Fotos:Ralf Mohr, Hannover

Leistungen/ Herausforderungen

  • Für den Ausbau des Probensaals für das Opernorchester Hannover setzte das planende Akustikbüro auf präzise Schallmessungen und einen exakt ausgeführten Innenausbau. 
  • Realisierung einer akustisch entkoppelten Innenraumlösung für den Ausbau des neuen Saals, die durch optimale Schalldämmung für beste Klangqualität sorgt.
  • Herausforderung: optimale akustische Eigenschaften auf 1.400 Quadratmetern Raumoberfläche herstellen. Lösung: Alle raumbildenden Maßnahmen wurden von der Gebäudehülle akustisch entkoppelt ausgeführt. Dies erforderte einen hohen Grad an Vorplanung, Vorfertigung und sorgfältige Montage. 
  • Herausforderung: Verbesserung der Schallschutzeigenschaften der Wände. Lösung: zweifache Ausführung mit Gipskartonplatten, zwischen deren Lagen eine Bitumenbahn eingebracht wurde. Den Abschluss der Wände bilden die mit unterschiedlichen Elementen ausgefachten Kassettenbahnen, die kaum glatte Oberflächen bilden und dadurch den Nachhall in allen Frequenzen unterbinden. 
  • Wenn auch nicht vor Publikum, sondern allein für die Musiker untereinander: Schall und Raum wurden in perfekten Einklang gebracht!